​Projektinitiatorin und Geschäftsführerin der Familienhörbuch gGmbH ist Judith Grümmer. Journalistin. Hörfunk“macherin“. Audiobiografin. Mutter von drei erwachsenen Söhnen. Seit 2018 verwitwet. Sie lebt im Rheinland ebenso wie in der Eifel.

„Ein Stück Lebensweg mit dem Mikrophon nachzeichnen, Menschen eine Stimme geben – das war mehr als 30 Jahre meine Arbeit für den Deutschlandfunk und den Westdeutschen Rundfunk – ob in der Klinik oder im Wohnzimmer, ob in der Staatskanzlei oder im Gefängnis, im Hospiz, in der Schule oder unter der Brücke.

Als Medizinjournalistin hatte ich mich sehr früh auf PalliativCareThemen spezialisiert und war so schon als junge Mutter den wichtigen Fragen von Leben und Sterben und Tod begegnet. Als Radio“macherin“ hat mich die Kraft der menschlichen Stimme als Spiegel seiner Seele oft sehr fasziniert.

Die Idee, sterbenskranken Müttern und Vätern mit kleinen oder heranwachsenden Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre Lebensgeschichte zu erzählen und als professionell gestaltetes Hörbuch zu hinterlassen, entstand, als meine eigenen Kinder noch sehr klein waren.

Als Medizinjournalistin hatte ich mich auf PalliativCareThemen spezialisiert und begegnete somit schon als junge Mutter den wichtigen Fragen von Leben und Sterben und Tod. Als Radio“macherin“ war mir früh die Kraft der menschlichen Stimme als Spiegel der Seele bewusst.

Insbesondere die mütterliche Stimme ist das erste, was ein ungeborenes Kind wahrnimmt. Das Ohr ist das Sinnesorgan, welches im Mutterleib die Außenwelt wahrnimmt. Die menschliche Stimme ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Und die Stimme ist aber auch das erste, was der Hinterbliebene vergisst bzw. sich nicht mehr vergegenwärtigen kann, wenn ein geliebter Mensch verstorben ist.

Nach mehr als 30 Jahren habe ich das Radio“machen“ an den Nagel gehängt, um mich auf die Arbeit mit Palliativpatient*innen zu konzentrieren. 2016/17 absolvierte ich projektbegleitend eine Fortbildung Palliative Care für psychosoziale Berufsgruppen bei der Malteser Akademie. Als Projektinitiatorin und seit 2019 als Geschäftsführerin der als gemeinnützig anerkannten Familienhörbuch gGmbH ist es nun meine Aufgabe, Audiobiografien für Palliativpatienten mit kleinen Kindern als kostenloses therapiebegleitendes Angebot zukunftsfähig zu machen und vielleicht irgendwann sogar im deutschen Gesundheitswesen etablieren zu können.“

Judith Grümmer ist unter anderem auch Autorin des Hörbuchs „Leben Sie wohl. Geschichte der deutschen Palliativmedizin“, das von der Deutschen Krebshilfe für Patienten, Studenten und MitarbeiterInnen im Bereich von Palliativmedizin und Hospizbewegung kostenfrei vertrieben wird. Projektvorbereitend hat sie an einer berufsbegleitenden Palliative Care-Fortbildung der Malteser Akademie für Palliativmedizin teilgenommen und führte einige Jahre ehrenamtlich sowohl für die Kölner Universitätsklinik, Zentrum für Palliativmedizin als auch für die Fachzeitschrift „Leidfaden“ Interviews mit Palliativpatienten durch. Des Weiteren ist sie Mitglied in der Fachjury der DGP und der Deutschen Palliativstiftung für den Kommunikationspreis.